Schützenfest in den 1920er und 1930er Jahren

    (auf die Bilder klicken, um Sie zu vergrößern)
         
       
    1925 wurde auf einen Stern statt auf einen Vogel geschossen   gemütliches Beisammensein
         
       
    König Heinrich Paß und Königin Luise Terschluse nehmen 1925 die Parade ab   erschöpfte Schützen
   
       
    Verpflegung mit der Gulaschkanone   Posieren fürs Foto
         
       
    Hermann Kamps (stehend 4.vl.) mit Kameraden und Frauen   Parademarsch zu Ehren von König Johann Beckmann und Königin Maria Meis
         
       
    Königspaar Johann Heuting und Maria Penno, Throngefolge sowie Vorstand und Offiziere im Jahre 1931   1934: Aloys Paß-Könning hat soeben den Vogel abgeschossen
         
       
    tapfere Schützen des Jahres 1937: hinten v.l.n.r.: Bernhard Paß, Offizier Gerhard Höing, Hermann Meis; Mitte v.l.n.r.: Josef Harmeling, Johannes Nünning; vorne v.l.n.r.: Josef Penno, Hubert Frechen, Franz Jägering   Bernhard Hoeper (links), Engelbert Schulten (3.v.l.), König Johann Jägering (3.v.r.), Offizier Ferdinand Dellmann (2.v.r.) und Protokollführer Bernhard Krüger (rechts) bei einer „Lagebesprechung“ im Jahre 1938
         
       
    König Johann Jägering nimmt 1938 auf der Jakobistraße die Parade ab   eines der letzten Fotos vor Beginn des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1939